Warum sind Teetrinker gesünder?

(kib) Menschen, die regelmäßig Tee trinken, erkranken Studien zufolge seltener an Osteoporose, Krebs- oder Herz-Kreislauf-Leiden als solche, die kaum oder nie Tee trinken. Warum dies so ist, war bislang ungeklärt. Nun meinen Wissenschaftler aus Bremen, dass sie die Ursache herausgefunden haben.

(c)Goodluz/Shutterstock

Bislang ging man davon aus, dass die gesundheitsfördernde Wirkung vor allem auf die antioxidative Wirkung von Polyphenolen zurückzuführen ist. Untersuchungen der letzten fünf Jahre konnten jedoch überzeugend zeigen, dass dies nicht in erster Linie der Fall ist.

Nun konnten die Wissenschaftler nach eigener Mitteilung erstmals zeigen, dass es molekularbiologische Wechselwirkungen zwischen bestimmten Tee-Inhaltsstoffen und der menschlichen DNA gibt, die für die positiven Auswirkungen des Tees verantwortlich sein können. Und zwar fanden sie heraus, dass zwei der häufigsten Tee-Polyphenole, Epigallocatechingallat aus grünem Tee und Theaflavin-Digallat aus schwarzem Tee, besonders oft Bindungen mit DNA-Stücken und Proteinen eingehen, die am Ende von Chromosomen sitzen. Diese auch „Telomer“ genannten DNA-Teilbereiche sind wesentlich verantwortlich für die Stabilität der Chromosomen und schützen diese vor dem Zerfall.

Im Detail funktioniert dies so: Bei jeder Zellteilung schneidet das Enzym Telemorase ein Stück von dem Telomer ab. Sobald das Telomer eine kritische Länge unterschritten hat, kann sich die Zelle nicht weiter teilen und stirbt. Polyphenol-Verbindung aus dem Tee, die an das Telomer gebunden sind, verhindern bzw. verlangsamen diesen Verkürzungsprozess und verlängern so die Zelllebensdauer.

Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass diese positive stabilisierende Wirkung auf die Erbinformation auf lange Sicht auch die Gesundheit und Lebenserwartung des gesamten Organismus verbessert. Bestätigt wird diese Annahme durch Experimente mit der Fruchtfliege Drosophila, deren Lebensdauer sich durch den Konsum von Tee um rund 20 Prozent verlängert.

Die Ergebnisse basieren bislang auf In-Vitro-Studien mit menschlicher Telomer-DNA. Zusammen mit seinem Team möchten die Forscher nun schnellstmöglich herausfinden, wie sich die Tee-Polyphenole im menschlichen Körper unter alltäglichen Bedingungen verhalten.

08.12.12

Quelle: IDW

Anzeige

Inhalte durchsuchen

Premium-Login

Im Premium-Bereich gelangen Sie zu den Fortbildungen und Ihren Zertifikaten.
Abonnenten haben zusätzlich Zugriff auf sämtliche Heftinhalte.

Aktionen

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.

Veranstaltungen & Termine

  • 09. - 10.11.2014 – Zukunft Apotheke  (inspirato KONFERENZEN, Radisson Blu Hotel, Frankfurt am Main)
  • 10.11.2014 – Ambulante Antitumortherapie: Pharmakologisch basierte Beratungshinweise für Pharmazeuten  (FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie , Hamburg)
  • 14. - 16.11.2014 – PTA-Weiterqualifizierung „Zytostatika“ DG 40  (FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie , Hamburg)
  • Alle Termine ...

Jobs für PTA und Apotheker

Den Stellenmarkt für PTA und Apotheker gibt es ab sofort auf jobcenter-medizin.de.

Warning: Unknown(): open(/tmp/php/sess_f82629068bf5e5267957d1fef6f23697, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown(): Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp/php) in Unknown on line 0