Bloggen für Image und Kundengewinn

Längst ist das Internet aus der Marketing-Welt nicht mehr wegzudenken – auch nicht aus der Marketing-Welt der Apotheken: Ein Großteil von ihnen hat inzwischen einen eigenen Internet-Auftritt, verschickt Newsletter per E-Mail oder betreibt einen Online-Shop. Ein Trend jedoch ist bisher an den Apothekern fast spurlos vorbeigegangen: das Bloggen. Dabei ist es geradezu prädestiniert für den Einsatz im Apotheken-Marketing.

© photos.com PLUS

Bloggende Apotheker muss man derzeit noch fast mit der Lupe suchen. „Pharmama“ steht im Grunde allein auf weiter Flur. Die Schweizer Apothekerin, die diesen viel gelesenen Blog betreibt, durfte sich im vergangenen Mai immerhin über den DocCheck-Blog-Award freuen. Ihre thematische Mischung aus unterhaltsamen Episoden aus dem Apothekenalltag und nützlichem Wissen, über das nur Pharmazeuten verfügen, überzeugt viele Stammleser – darunter auch andere Apotheker.

Was „Pharmama“ als Hobby betreibt, nutzen andere Branchen längst als erfolgreich erprobtes Marketing-Instrument. Viele Firmen betreiben Blogs, in denen Chefs oder Mitarbeiter im Plauderton aus dem Arbeitsalltag erzählen, Aktionen ankündigen oder Branchen-News kommentieren. Der Vorteil von Blogs gegenüber einer normalen Firmen-Homepage liegt auf der Hand: Das Medium wirkt ungezwungen und authentisch. Hier hat ein Unternehmen noch Gesicht und Charakter. Was vielfach schon verloren schien, wird hier wieder erlebbar: der persönliche Kontakt zu einer Firma oder Marke.

Was ist ein Blog?

Grundsätzlich ist ein Blog nichts weiter als eine Art Zeitung im Internet. Artikel werden von den Autoren eingestellt und erscheinen gewöhnlich untereinander sortiert, wobei der neueste Beitrag ganz oben steht. Die Einsatzmöglichkeiten für dieses Prinzip sind vielfältig: vom einfachen Webtagebuch, in dem der Schreiber Interessantes aus seinem Alltag publiziert, bis zum professionellen Serviceblog einer Firma ist alles drin.

Manche Blogs sind zu erfolgreichen Nachrichten- oder Themenmagazinen avanciert. Allein in Deutschland werden hunderttausende Blogs betrieben, vielfach auch von Privatleuten, die über eigene Interessen schreiben.

Der Siegeszug des Bloggens basiert darauf, dass es auch für technisch weniger Begabte kinderleicht und darüber hinaus im Normalfall kostenlos ist. Mit wenigen Handgriffen und praktisch ohne Kenntnisse in Webdesign und Webhosting lässt sich ein einfacher Blog einrichten. Das Verfassen von Artikeln geht sogar noch leichter.

Mirko Gründer | gruender@mbmed.de

Diesen Artikel finden Sie in APOTHEKE + MARKETING 08/2010 auf Seite 8 ff. oder als PDF-Download im Kasten oben rechts.

Anzeige

Inhalte durchsuchen

Titelseite

Mehr zum Thema

Diesen Artikel finden Sie in APOTHEKE + MARKETING 08/2010 auf Seite 8 ff.

Blättern: Seite 6  –  Seite 14-16

Artikel-Downloads

Premium-Login

Im Premium-Bereich gelangen Sie zu den Fortbildungen und Ihren Zertifikaten.
Abonnenten haben zusätzlich Zugriff auf sämtliche Heftinhalte.

Aktionen

Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie Fachinformationen künftig frei Haus – wöchentlich und kostenlos.

Jobs für PTA und Apotheker

Den Stellenmarkt für PTA und Apotheker gibt es ab sofort auf jobcenter-medizin.de.